Pressemitteilung 18.04.2013: Waldstraßenviertel – Exklusives Wohnen in Leipzig

Zwischen Zentrum und Naturidyll:

Warum das Waldstraßenviertel einer der schönsten Standorte für Immobilien in Leipzig ist

Leipzig, 18. April 2013 – Als die Leipziger Volkszeitung einmal wissen wollte, in welchem Stadtteil die zufriedensten Leipziger wohnen, fiel das Ergebnis eindeutig aus: Den ersten Platz belegte das Waldstraßenviertel, in dem 91 Prozent der Bewohner glücklich mit ihrer Wohnlage sind. Hier seine Wohnung in Leipzig zu haben, verbindet genau die Welten, die urbanes Leben so wertvoll machen: Innenstadtnähe, kurze Wege, ruhige Atmosphäre und jede Menge Grün in der direkten Umgebung. In diesem stark nachgefragten Viertel ist die Deutsche Sachwert Kontor AG (DSK) als Anbieter hochwertiger Objekte aktiv. Sie bietet in Kürze in einem begehrten Umfeld exklusives Wohneigentum zu fairen Preisen an.

Die repräsentative Wohnung in Leipzig

Das Waldstraßenviertel darf in keiner Stadtbesichtigung fehlen. Selbst Architekturstudenten machen sich aus aller Welt auf, um hier zwischen City und Rosental, zwischen Elstermühlgraben und Elsterflutbett, das vielleicht größte noch geschlossen erhaltene Gründerzeit-Ensemble Deutschlands zu bestaunen. Hier waren Gustav Mahler, Max Beckmann und August Bebel zu Hause, wirkte die Elite Leipzigs und tut es wieder. Hier wohnen Kaufkraft und Talent, Traditionalisten und aufstrebendes Unternehmertum, Feingeister und Meinungsbildner Tür an Tür. Gerade weil das Angebot im überschaubaren Waldstraßenviertel an seine Grenzen stößt, will die DSK bei den Leipzigern die Lust am exklusiven Wohnen neu entfachen. Die Idee: bezahlbare Immobilien in Leipzig mit Citylage und herrschaftlich zu nennende Raum- und Komfortverhältnisse zu schaffen, die dem Viertel und den gehobenen Anspruch seiner zukünftigen Bewohner gerecht werden.

Nicht klein, aber sehr fein

Die großen, gut geschnittenen Wohnungen im Projekt „DSK Nr.32 Stadtpalais-Waldstraßenviertel“, deren Fertigstellung für Ende 2014 vorgesehen ist, werden so lichtdurchflutet und mondän sein, wie in den 1870er Jahren. Neu sind Fahrstuhl, Fußbodenheizung und die energetische, kostenreduzierende Sanierung nach KfW-151. „Zum Stadtzentrum ist es nur ein Katzensprung. Ebenso zum Zooschaufenster im Rosental. Wer mag, kann vor herrlicher Naturkulisse um die große Wiese joggen und hat immer die Silhouette Leipzigs vor Augen“, schwärmt DSK-Vorstand Curt-Rudolf Christof. Oder man genießt die Sonne auf seinem großen, nach Süden ausgerichteten Balkon. Spätestens dann wird klar, warum das Waldstraßenviertel schon immer die gehobene Wohnkultur der Messestadt verkörperte. Auch für KFZ-Stellplätze ist gesorgt, die lästige Parkplatzsuche nach Büroschluss ist überflüssig. Immobilien in Leipzig sind schon immer ein präsentes Thema gewesen: Im belebten und beliebten Waldstraßenviertel zeigt sich aber, wie Lebensqualität und zeitlos schöne Wohnarchitektur eine Einheit bilden.

Kontakt:

Curt-Rudolf Christof (Vorstand)

Mail:  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Fon: 08122 / 999102

394 Zeichen, 2919 Wörter
Druckfreigabe (auch auszugsweise) erteilt. Bei Abdruck Belegexemplar erbeten.